FREIHEIT

Literarische Pfingstnovene Mai 2021 

st_ruprecht_logo_1 ws.png

Liebe Gemeinde, liebe Gäste, 

auch dieses Jahr gibt es die Literarische Pfingstnovene bloß im virtuellen Raum - zum zweiten Mal. Diese Einschränkung zeigt ihren größten Mangel darin, dass das Seitenschiff der Ruprechtskirche leer bleibt. Somit unterbleibt der dialogische Charakter dieser bescheidenen, berührenden Veranstaltung. Erst durch den pandemiebedingten Notfall sind wir aber in der Lage, noch einmal zu hören, noch einmal zu lesen, beim zweiten, dritten Mal anders oder besser zu verstehen. Wir wollen diesen Umstand doch gebührend schätzen. 
 

Letztes Jahr kamen die Beiträge von Menschen, die mit Joop Roeland, dem Gründungsrektor der Gemeinde

St. Ruprecht, freundschaftlich verbunden waren, aber nicht (mehr) zum engeren Kreis der Gottesdienstgemeinde zählen. Sie alle kommentierten Texte von Joop. Heuer holen Menschen aus St. Ruprecht Texte und ihre Verfasser*innen von weit her und machen sie durch ihre Interpretation für die Gemeinde fruchtbar. Die Dichter*innen, für Leser*innen an sich ganzjährig verfügbar, werden in der Vorbereitung auf Pfingsten zu uns herangelockt. Und mit ihrer Hilfe streuen wir Lesefutter für die Heilige Geistkraft. Auf dass sie zu uns käme!

Die Freiheit, samt ihrer Würde und ihrer Gefährdung, ist heutzutage in der Coronazeit in aller Munde. Wir wünschen uns, dass sie sich auf den Lippen und in den Worten von Dichter*innen wohler fühlt als in Parolen populärer Schreihälse. Und dass sie mit gelinden Mitteln zu uns und ihrem Recht käme!

Magdalena Pfauser und Hannes Hochmeister

"Freiheit aufgeraut"
Magdalena Pfauser-Czak • Beitrag über Hilde Domin

"Freiheit, aufzubrechen …"
Gerlinde M. Wagner • Beitrag über Friedrich Hölderlin

"Ein Wort nur fehlt?"

Hannes Hochmeister • Beitrag von Ingeborg Bachmann

"Freiheit, deinen Namen schreib ich"

Eva Posch • Beitrag von Paul Éluard

"Wirf deine Angst in die Luft"

Georg Nuhsbaumer • Beitrag von Rose Ausländer

"Auf einem runden Teller aus wirklichem Porzellan …"
Lydia Rössler • Beitrag über Jacques Prévert

"ERIS Pluto"

Christian Stuhlpfarrer • Beitrag eines unbekannten Autors