st_ruprecht_logo_1 ws.png

Samstag 22. Mai 2021 • Gottesdienst am Vorabend von Pfingsten

KRAFT, DIE FREIHEIT WEITERZUTRAGEN

Freiheit I​II

Hinführung:

Die Gottesdienste zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingsten kreisen heuer um das Thema „Freiheit“.
„Freiheit wird in der Regel als die Möglichkeit verstanden, ohne Zwang zwischen unterschiedlichen Möglichkeiten auszuwählen und entscheiden zu können. Der Begriff benennt in Philosophie, Theologie und Recht der Moderne allgemein einen Zustand der Autonomie eines Subjekts.“ lesen wir bei Wikipedia. Diese Autonomie entzieht sich jedoch der Willkürlichkeit. Viele Rufe nach Freiheit, die wir in der aktuellen Pandemie oft hören, haben nur am Rande mit Freiheit zu tun. Denn Freiheit kann es nur gemeinsam geben. Sie ist geprägt von Solidarität und gegenseitiger Rücksichtnahme. Zu Pfingsten bitten wir um die Kraft, diese Freiheit weiterzutragen.
Wie im Gottesdienst in der Ruprechtskirche beginnt auch die Online-Feier mit einer Vigil, in der in Lesungen das Freiheitsthema biblisch aufgenommen und weitergeführt wird – etwa in der Erzählung vom Sündenfall (Gen 3), wo der Mensch zum einen „lernt“, sich seine Freiheit zu nehmen, die ihm aber zum anderen, weil er Gottes Auftrag missachtet auch wieder genommen wird. Und im alttestamentlichen Gebot, alle 50 Jahre die von einem Abhängigen in die Freiheit zu entlassen (Lev 25), zeigt sich der hohe Stellenwert der Freiheit schon in der Tora.

nach_oben_Symbol_Norm.png