24. Dezember 2020 • Weihnachten

GOTT IST UNS NAHE • Nahe kommen VI

Hinführung: 

Möglichst niemandem nahe kommen! Erst recht zu Weihnachten: möglichst wenig miteinander feiern. So lautet die Maxime der Pandemiebekämpfung. Dabei sehnen wir uns nach Nähe, nach Kontakt mit Haut und Herz. Gerade Weihnachten ist ein Fest der Nähe, das Fest, das erzählt: Gott ist uns in Gestalt von Jesus nahe gekommen. Vielleicht haben die altbekannten biblischen Erzählungen von Weihnachten heuer eine ganz intensive Bedeutung. Denn was es heißt, dass Gott als Kind unter, wie man heute sagen würde, prekären Verhältnissen zur Welt kommt: Wann sollten Menschen davon eine Ahnung bekommen, wenn nicht in diesem Anno Domini 2020?

 

Hinweis:

Es wäre schön, wenn eine Krippe dasteht – mit einer Kerze, die vor dem Evangelium entzündet wird.